Top 10 Wintercamping Ziele in der Schweiz

Auch wenn wir selbst zeitbedingt kaum noch vor die Tür kommen, so darf man doch noch träumen. Um dann doch noch rauszukommen, habe ich mir ein paar schöne Wintercamping Ziele rausgesucht und möchte diese mit Euch teilen.

1. Eienwäldli im Engelbergtal (NW)

Wo ist es:

Sporthotel Eienwäldli

Wasserfallstrasse 108

CH-6390 Engelberg

Was biete es:

  • Wintercamping Deluxe
  • Moderne Sanitäranlagen
  • Komfortplätze mit Strom, Frischwasser- und Abwasseranschluss (auch im Winter)
  • Standard- und Superiorplätze mit Stromanschluss
  • Aufenthaltsraum mit Kochmöglichkeit
  • Gedeckte Lounge auf Zeltwiese und Feuerstelle
  • Waschmaschine & Tumbler, Entsorgungsstation
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenloser Ortsbus/Skibus mit Haltestelle direkt beim Eienwäldli (tagsüber, Unterbruch in der Nebensaison)

Was kostet es:

Ab CHF 10.00 / pro Erwachsene; ab CHF 13.00 pro Standardparzelle; einmalige Stromanschlussgebühr CHF 2.00 und Strom nach Verbrauch

Was gibt es zu entdecken:

Neben dem Wellness und SPA von Eienwäldli selbst bietet das Gebiet Engelberg zu jeder Saison ein vielseitiges Angebot, das wir als de facto Einheimische auch nutzen

  • Man kann vom Campingplatz so gut wie direkt auf Langlaufloipe rutschen, mit den Schneeschuhen loslegen oder einfach nur Wandern gehen
  • Titlis ist dank Gletscher noch ein schneesicheres Skigebiet und der gegenüberliegende Brunni bieten unzähligen Pistenkilometer und aufregende Freerideabfahrten
  • Gleitschirmfliegen geht ganzjährig
  • Schlitteln bis einer weint
  • Einblicke in die Handwerkskunst der Alpkäser bekommt man in der Schaukäserei
  • Im Talmuseum kann man in die Vergangenheit eintauchen
Titlis lädt ganzjährig zu Abenteuern ein
Beim Fliegen am Brunni kann solo oder als Tandem jeder etwas Höhenluft geniessen

2. Camping Miralago**** (TI)

Wo ist es:

Caravan Camping Miralago SA

Via Roncaccio

CH-6598 – Tenero

Ticino – Svizzera

Was bietet es:

  • Standard bis Premium-XXL-Plätze mit winterfestem Full-Hook-up
  • Moderne Sanitäranlagen mit Fussbodenheizung
  • Kaminzimmer mit Kino
  • Restaurant, Poolbar und Shop mit frischen Backwaren
  • Bali Beach für hartgesottene Wintercamper
  • Beheizter Sportpool und Salzwasser-Villenpool
  • Hunde sind willkommen
  • Kostenlose ÖV und diverse Vergünstigungen mit dem Ticino Ticket
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 26.00 pro Basic-Stellplatz, ab CHF 10.00 pro Erachsene zzgl. Kurtaxe inkl. Strom

Was gibt es zu entdecken:

  • Wintercamping heisst nicht immer Skifahren und Schneegestöber
  • Swissminiaturpark in Melide
  • Gletscherlehrpfad in Basodino
  • Der Naturpark Bolle di Magadino
  • Locarno oder Ascona laden zum Wellness, kulinarischen Genuss und Flanieren ein – Anreise per Linienschiff möglich
  • Das wunderschöne Verzasca-Tal ist wildromantisch und smaragdgrünes Wasser schlingelt sich über ausgewaschene Gumpen bis zum grossen Stausee vom Lago di Vogorno inklusive James-Bond-Kulisse
  • Ausflug zum Monte Tamaro für Freerideaction oder je nach Lage auch mal etwas Spass im Schnee
  • Traumblicke vom Hausberg Monte Bré (Standseilbahn) von dem man bis in die Berner und Walliser Alpen sehen kann (gutes Wetter vorausgesetzt!)
Auch abseits des Lago Maggiore gibt es Einiges zu entdecken
Locarno präsentiert sich auch im Winter gut

3. Camping Pradafenz (GR)

Wo ist es:

Familie Miles – Gerber

Girabodawäg 24

CH-7075 Churwalden

Was bietet es:

  • Beheizte Sanitäranlagen
  • Trockenraum für Schuhe mit Waschmaschinen und Tumbler
  • Kostenloser Skibus
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 9.50 pro Erwachsene, ab CHF 15 Stellplatz, Strom CHF 0.50 pro kWh

Was gibt es zu entdecken:

  • Skifahren Lenzerheide / Arosa bis zum Campingplatz
  • Langlaufen in der Lenzerheide
  • Längste Rodelbahn Pradaschier mit 31 Kurven
  • Schlittschuhlaufen in Churwalden
  • Weltberühmte Zugstrecke Bernina Express und Glacier Express
  • Besuch der ältesten Stadt der Schweiz – Chur
Lenzerheide oder Arosa – man hat die Qual der Wahl
Neben Dauergästen findet sich immer wieder ein Plätzchen für „Touristen“

4. Camping Eggishorn (VS)

Wo ist es:

Camping Eggishorn

CH-3984 Fiesch (VS)

Was bietet es:

  • Beheizte Sanitäranlagen
  • Restaurant, Camping-Shop und Gas-Service
  • Grillhaus
  • Beheiztes Schwimmbad
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 10.00 pro Erwachsene, ab CHF 15.00 Stellplatz

Was gibt es zu entdecken:

  • Winterparadies am Aletschgletscher
  • Langlaufen, Schneeschuhwandern und Skitourenangebot en masse
  • Gleitschirmfliegen kann man auch das ganze Jahr über
  • Saunieren geht zwar nicht direkt am Platz, aber unweit davon
  • Für einen Abstecher zum Matterhorn im Winterzauber ist es nicht weit
Der monumentale Aletschgletscher schwindet tragischerweise von Jahr zu Jahr
Wie wäre es denn direkt vom Camping auf die Loipe zu stolpern?

5. Caravan-Camp Fankhauser (BE)

Wo ist es:

Caravan-Camp Fankhauser

Ey-Gässli 1 , Zweisimmen

Was bietet es:

  • Geheizte Sanitäranlagen mit Haartrockner
  • Kanalisation ganzer Platz
  • Aufenthaltsraum mit SAT-TV
  • Gameroom mit Getränken und Kaffeeautomat
  • Gruppenküche und Geschirrspülraum mit Waschmaschine und Tumbler
  • Trockenraum mit Skischuhtrockner
  • Grillplatz mit Cheminée und Kota (Grillhaus)
  • Kostenloser Skibus
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 6.50 pro Erwachsene, ab CHF 9.00 pro Stellplatz zzgl. Kurtaxe, zzgl. CHF 0.50 pro KWh Strom, CHF 0.50 pro 4 Min. Warmwasser zum Duschen

Was gibt es zu entdecken:

  • Skifahren in und um Gstaad und Zweisimmen – die Rinderberg Ronda ruft!
  • Nachtskifahren und Snowpark für Abenteuerlustige
  • Sparenmoos lädt ins Langlaufparadies ein
  • Skitouren-, Schneeschuh und Winterwandereldorado
  • Saunieren in Gstaad oder im Erlebnisbad Lenk
Es muss nicht immer Skifahren sein, lieber Schneeschuhwandern für pure Entschleunigung…
Klein aber fein, Hauptsache die Pisten sind bestens gespurt!

6. Camping Thorbach Flühli (LU)

Wo ist es:

Camping Thorbach Flühli

Hüttlenen 6 | 6173 Flühli

Was bietet es:

  • Alle Parzellen mit Strom, Kabelanschluss und Frisch- sowie Abwasseranschluss
  • Moderne Sanitäranlagen
  • Wasch- und Trocknungsraum mit Waschmaschine und Tumbler
  • Aufenthaltsmöglichkeit bei der Rezeption
  • Aufenthaltsraum mit Tischfussball, Spielen und Büchern

Was kostet es:

Ab CHF 8.00 pro Erwachsenen, ab CHF 10.00 Stellplatz, CHF 2.00 Strom pro Tag

Was gibt es zu entdecken:

  • Naturschätze der UNESCO Biosphäre Entlebuch, der wie der «Wilde Westen» von Luzern ist
  • Skigebiet Sörenberg stellt grenzenlosen Wintersport zur Verfügung
  • Rossweid Schlittelwege bei Tag und Nacht
  • Ausgedehntes Winterwanderwegnetz
  • Schwerelos Gleiten übers Eis auf dem Natureisfeld von Sörenberg
  • Hallenbad Sörenberg bei schlechtem Wetter oder gleich zum Wellness ins Hotel Rischli
  •  Luzerner Verkehrshaus zum Erleben für Technik-Begeisterte mit Planetarium, Swiss Chocolate Adventure und einem Filmtheater
Der Vierwaldstätter See sorgt im Winter gerne für Nebel, da hilft nur Flucht nach oben

Am Söderberg ist 365 Tage im Jahr etwas los

7. Camping des Frassettes/Villars Gryon (VD)

Wo ist es:

Camping des Frassettes

Chemin des Bloz 2, 1882 Gryon

Was bietet es:

  • Moderne Sanitäranlagen mit Waschmaschine und Tumbler
  • TV-Zimmer
  • Kleine Gemeinschaftsküche
  • Aufenthaltsräume
  • Grillplatz / Feuerstelle
  • Kleiner Shop auf dem Camping mit Gasservice
  • Kostenloses WLAN
  • Free Access Card für diverse kostenlose Aktivitäten in Villars, Gryon und Les Diablerets

Was kostet es:

Ab CHF 7.00 pro Erwachsene, ab CHF 14.00 pro Stellplatz, CHF 4.00 Strom zzgl. Kurtaxe

Was gibt es zu entdecken:

  • Der Gletscher des Diablerets ist zum Greifen nah und lädt ein zum Skispass ab Oktober bis Mai
  • Neben sämtliche nordischen Skisportarten kann man auch gut Schlitteln, Skibergsteigen oder sich auf den Bretteln von einem Ross beim Skijöring bewegen lassen
  • Wer es luftiger mag, kann sich den Skizirkus beim Gleitschirmfliegen auch beim Gleitschirmfliegen aus der Luft anschauen. Warm einpacken!
  • Bei Schnee müssen es auch nicht immer Ski sein, denn mit dem Fat Bike macht es mindestens genauso viel Spass die Pisten zu rocken
  • Wer es lieber schneefrei mag, der kann ich auch im Kletterblock verausgaben oder Höhlen erforschen oder sich einfach mal einen Wellness-Tag gönnen
Le Galcier des Diablerets ist traumhaft schön
Bei Neuschnee muss man erst sein Freizeitmobil ausgraben

8. Atzmännig Camping (SG)

Wo ist es:

Sportbahnen Atzmännig AG

8638 Goldingen

Was bietet es:

  • Sanitäranlagen mit Waschkabinen, Duschen, Geschirwaschbecken
  • Camper-Station
  • Strom an allen Plätzen
  • Waschmaschine und Tumbler
  • Gastronomie am Platz
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 6.00 pro Erwachsener, ab CHF 9.00 pro Stellplatz, CHF 2.00 Strom pauschal pro Tag

Was gibt es zu entdecken:

  • Skigebiet mit Nachskifahrangebot und einem Mini-Fun Park sowie Schneeschuh-Trails
  • Kinderfreundliches Freizeit- und Wanderparadies Atzmännig
  • Zürichsee ist nur ein Katzensprung entfernt und auch die Rosenstadt Rapperswil befindet sich gleich in der Nähe
Man sollte nie vergessen, wie man Feuer macht
Überall Schnee

9. Campingplatz Jakobsbad (AI)

Wo ist es:

Campingplatz Jakobsbad

Laufteggstrasse 1

9108 Jakobsbad AI

Was bietet es:

  • Alle Parzellen mit Stromanschluss
  • Gepflegte Sanitäranlagen
  • Waschmaschine und Gasservice am Platz
  • Regionale Produkte im Camping-Shop sowie Brötchenservice

Was kostet es:

Ab CHF 5.00 pro Erwachsene, ab CHF 12.00 pro Stellplatz, CHF 2.00 Strom pro Tag zzgl. Kurtaxe

Was gibt es zu entdecken:

  • Skifahren, Schlitteln und Schneeschuhwandern ist hier Programm
  • Für Bergsportbegeisterte lädt auch der Säntis, Ebenalp und Hoher Kasten in nächster Nähe ein
  • An Schlechtwettertagen oder Wintermuffel können sich in verschiedensten spannenden Musee, wie der Schaukäserei Stein, dem Brauchtumsmuseum Urnäsch oder dem Appenzeller Alpenbitter die Beine vertreten
  • Gleitschirmflieger kommen hier auch ganzjährig zum Genuss der Fliegerei
Herrliche Aussicht vom Kronberg
Ideale Ausgangslage für jeden Schabernack

10. Camping Oberiberg (AG)

Wo ist es:

Sportanlagen Oberiberg AG

Kirchenstrasse 15, 8843 Oberiberg

Was bietet es:

  • Sanitäranlagen mit gehobenen Standard
  • Waschautomaten mit Wäschetrockner
  • Kostenloses WLAN

Was kostet es:

Ab CHF 6.00 pro Erwachsene, ab CHF 15.00 pro Stellplatz, zzgl. Kurtaxe

Was gibt es zu entdecken:

  • Unmittelbare Nähe zur Sesselbahn Laucheren, so dass man sich im Skiparadies Hoch-Ybrig austoben kann
  • Langläufer, sowohl klassisch als auch skatend können sich beim Langlauf-Zentrum Studen verausgaben
  • Über ausgeschilderte Winterwanderwege geht es zur Lourdesgrotte oder entlang des Karl-Faber-Wegs
  • Schneeschuhwanderer können zum Beispiel Richtung Furggelenstock eine Gratwanderung mit Abstieg durch die Moorlandschaft unternehmen
  • Ein Hallenband in Minster sorgt für Abwechselung beim Aggegratzustand vom Wasser
Am Morgen die ersten Spuren ziehen
um später das Panorama von oben zu geniessen!

Zum Schluss noch ein paar Nützliche Tipps:

Auch wenn Wintercamping genauso viel Freude bereitet, wie Camping im Sommer. So gibt es im Winter noch ein paar Kleinigkeiten zu beachten, damit es nicht in einem Campingdesaster endet. Alle wichtigen Infos zum Wintercamping haben wir Euch im Artikel Im Winter geht man nicht campen, oder doch? zusammengefasst.

Kaum ein Land steht so sehr für Wintertourismus wie die Schweiz. Wusstest du, dass es in der Schweiz 251 Wintersport- und Ski gebiete gibt? Hier gibt es nicht nur Skigebiete soweit das Auge reicht, sie sind dank Gletscher- und Höhenlage auch meist schneesicher. Die Meteo Schweiz präsentiert einen Schneebericht für über 200 Schweizer Wintersport-Gebiete. Hier kannst Du prüfen, welche Pisten geöffnet sind, wie viel und was für ein Schnee auf der Piste liegt und sogar Infos zu den Ticketpreisen sind aus der Tabelle zu entnehmen. Im Winter kann die Strasse auch mal übel mitspielen, daher informiere Dich vor Abfahrt über den aktuellen Strassenzustand wieder via Meteo Schweiz und wenn Du Passquerungen planst, solltest Du kannst Du Dich spezifisch auf passe.info informieren.

Im Winter geht man nicht campen, oder doch?

Rund um das Thema Wintercamping.

Auch beim Campen gilt: geht nicht, gibt’s nicht. Denn genauso wenig wie es «schlechtes» Wetter gibt, gibt es auch keine «falsche» Jahreszeit zum Campen. Das A und O beim Wintercampen ist natürlich die entsprechende Ausrüstung. Dazu kommen noch Ausstattun, Infrastruktur vor Ort sowie natürlich das Reiseziel. Denn Winter ist auch nicht gleich Winter.

Es gibt für die Wintermonate auch in Europa angenehm warme Camper Destinationen. Das heisst Wintercamping ist nicht immer gleich mit Schnee, Eis und kalten Nächsten verbunden. Zwei unserer Top-Ziele für Frostbeulen sind hierbei zum Einen Andalusien. Dort haben wir zu Weihnachten auch mal im Kurzarm schwitzend in der Sonne mit kaltem Cerveza für Abkühlung sorgen müssen. Zum Anderen Sizilien, wo man entweder zum Aufwärmen eine der heissen Themalquellen aufsucht. Oder zu Silvester statt Feuerwerk ein paar einsame Kletterrouten unter sommerlichen Bedingungen geniesst.

Isolation ist gut, eine Standheizung besser.

Aber auch in den heimischen Alpen sind Roadtrips im Winter alles andere als unmöglich. In erster Linie ist natürlich darauf zu achten, dass der Camper für Wintercamping geeignet ist. Da ist ein wichtiger Punkt hierbei ist eine gute Isolation des Fahrzeugs. Ist die Karosserie isoliert, hat man schon die halbe Miete. Man sollte jedoch auch nicht die Fenster vernachlässigen, da diese ohne Isolierung mit z.B. Thermomatten für einen hohen Wärmeverlust sorgen. Vor allem bei Minusgraden kommt man beim Wintercamping auch kaum um eine Standheizung herum. Falls vorhanden, können die Temperaturen nachts dann aber auch schon weit im zweistelligen Minusbereich liegen. Im Camper ist es trotzdem kuschelig warm. Ein Abstecher ins nächste Skigebiet ist somit auch mit Camper kein Problem!

500Eine Tasse Heissgetränk hat ansonsten auch noch niemandem geschadet…

Wasser im Winter.

Es gibt genug Campingplätze, die 365 Tage im Jahr geöffnet haben und für den nötigen Hygieneluxus sorgen. Wenn man dann doch mal auf 2000 m. ü. M. auf dem Parkplatz am Etna steht und nach einer anstrengenden Wanderung das Bedürfnis nach einer Dusche hat, so ist warmes Wasser ein seltenes Gut. Während die ganz Abgehärteten auch bei 0 °C und frischem Bergwind die Zähne zusammenbeissen, so ist eine weniger schmerzhafte Lösung mit einem Falteimer möglich. Hierfür einfach Wasser im Topf heiss machen und im Eimer mit kaltem Wasser auf Wunschtemperatur mischen. So lassen sich mit Hilfe eines Bechers auch ohne Kälteschmerz die Haare waschen. Last but not least lohnt es sich bei einem nahegelegenen Hotel, Restaurant oder eine Tankstelle nach heissem Wasser zu fragen, welches man dann wie gewohnt in die Tanks füllt. Im Winter sind im Alpenraum die Brunnen in der Regel ausser Betrieb, sowie Servicepoints für die Grauwasserentsorgung geschlossen. Man sollte sich frühzeitig auf die Suche machen, um nicht ohne oder mit «zu viel» Wasser dazustehen.


Wie wär´s mit Weihnachten in Andalusien und das bei 20 °C?


Beim Wintercamping gibt es jedoch auch ein paar Dinge auf die man ganz besonders achten muss.

Luftfeuchtigkeit: Pro Tag geben wir rund eine Liter Wasser über unsere Atemluft an die Umgebung ab und vor allem nachts kondensiert diese Feuchtigkeit an den kalten Fensterscheiben. Um diese Feuchtigkeit wieder loszuwerden, ist es unabdingbar morgens und abends durch kurzes Stosslüften die Feuchtigkeit im Camper zu reduzieren und ein paar saubere Microfasertücher parat zu haben.

Wasser: Die Wassertanks befinden sich meisten im Inneren des Fahrzeugs. Nichts desto trotz kann es bei längeren Standzeiten ohne laufende Standheizung im Camper kalt werden – wer die Tanks vorher nicht entleert, läuft Gefahr, dass das Wasser gefriert und die Tanks sprengt! Im Idealfall ist auch die Abwasserleitung isoliert. Wenn es besonders kalt ist, kann man die Standheizung auch auf kleinster Stufe laufen lassen, um die Temperatur im Plusbereich zu halten.

Standheizung und Treibstoffvorrat: In den meisten Camper wird die Standheizung mit dem Fahrzeugdiesel betrieben, so dass man bei einem Winterabenteuer nicht unbedingt auf Reserve fahren sollte. Standheizung verbraucht bei Dauerleistung ca. 0.5 L / Stunde. Da sie natürlich nicht durchgehend läuft, sondern je nach Heizstufe zu- und wieder abschaltet, ist der tatsächliche Verbrauch um einiges tiefer.

Winterreifen und Schneeketten: Neben guten Winterreifen dürfen beim Wintercamping die Schneeketten nicht fehlen. Diese sind im Alpenraum teilweise auch Pflicht. Durch die Grösse und das Eigengewicht eines Campers ist bei eisigen und verschneiten Strassen, vor allem bei Steigungen oder abfallendem Gelände auf eine sichere Fahrweise zu achten. Lieber einmal langsamer um die Kurve, als einen Abflug zu kassieren!

Wintercamping-Helferlein: Auch, wenn es nicht erwähnenswert sein sollte, sei es erwähnt: dicke Handschuhe, ein ordentlicher Eiskratzer, sowie ein Besen für grobe Schneebefreiungsmassnahmen ist das A und O für Wintercamping. Ein Türschlossenteiser ist auch nie verkehrt. Jedoch bringt er wenig, wenn er im Auto liegt, während man an der vereisten Tür rüttelt. Je nach Wetter und Neuschneeprognosen lohnt es sich auch mal einen kleinen Spaten dabei zu haben, falls man sich am Morgen «ausgraben» muss. Letztendlich muss man Wintercamping einfach mal ausprobieren! Entweder um vor der regnerisch bis verschneiten dunklen Jahreszeit in den warmen Süden zu entfliehen oder einfach mal das einzigartige Gefühl zu spüren morgens in einem Winterwonderland aufzuwachen.