Was sind das denn für zwei?

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Augustinus Aurelius.

Wir waren über den Jahresumbruch 2019/2020 für 4 Wochen durch 3 Länder mit 2 Gleitschirmen und 1 Zelt unterwegs. Zwischen sengender Hitze mit rauschenden Dustdevils in der Atacamawüste bis hin zu frierender Verzweiflung nach der zwanzigsten Gletscherflussquerung bei mit Graupelschauern durchsetztem Dauerregen in Patagonien.

 

Wenn man alles zum (Über-)Leben in einen Rucksack packen kann und ein minimalistisches Ultralight-Zelt sein „Zuhause“ nennt, hat das eine sehr entschleunigende Wirkung. Sonst permanent präsente Dinge, wie das Handy oder die heisse Dusche, geraten in Vergessenheit und man findet die Erfüllung in einem simplen Kreislauf:

 

Walk, Eat, Sleep, Repeat.

 

Und dafür braucht es nicht viel. Denn je mehr Dinge wir haben, desto mehr Dinge haben uns.

 

Nach unserer Rückkehr war der Reiseblues laut und die Realität hart. Es ist zwar schön nach Hause zu kommen – heiss zu duschen, aber es dauerte nicht lange, da trieb uns der graue Winter der Nordalpenseiten in den warmen Süden. Das Büssli, Walter Kowalski, brachte uns wochenendweise vom Genfersee über das Wallis bis ins Tessin. Zwischen mal wieder kalten Aussenduschen und dem Brummen der Standheizung bei einem Schluck guten Weins machten wir es uns im Bus so richtig gemütlich und es dauert nicht lange bis sich aus schwammigen Gedanken konkrete Ideen bildeten. Denn das Auto vom Werk mag auf den ersten Blick nett sein, aber das geht noch raffinierter, praktischer und vor allem unseren speziellen Bedürfnissen entsprechend besser!

 

Gerade als wir versuchten die Osterferien zu planen, hatten wir plötzlich sehr viel Zeit zur Hand, eingeschränkte Reisemöglichkeiten und „Richi“, ein blauer Ford Transit, rollte auf den Hof. Unter erschwerten Bedingungen durch gebrochene Lieferketten bauten wir von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang an einem neuen Zuhause auf Rädern. Und nach knapp vier Wochen war es vollbracht: Unser erster eigenentwickelter Camper erblickte das Licht der Welt!

 

Nachdem der Stealth-Camper erfolgreich zur Adoption freigegeben wurde, stand für uns fest: wir wollen mehr! Das Camper Imperium ist unsere Zukunft. 

 

Nun sind wir für Euch da, sei es weil Ihr einen Vanlife-Urlaub ausprobieren wollt oder direkt Euren Traumcamper planen möchtet! Wir freuen uns auf Euch!

Divider_überuns

Unser Motto

Es gibt nur zwei Weisen die Welt zu betrachten: Entweder man glaubt, dass nichts auf der Welt ein Wunder sei, oder aber, dass es nichts als Wunder gibt.

Albert Einstein.

Und wir glauben auch daran, dass man an jeder Ecke über ein Wunder stolpern kann. Man muss nur vor die Tür gehen. Wir lieben es draussen zu sein, wenn der Wind durch den Wald rauscht. Am Berggipfel zu sitzen und die Sonne hinter dem Horizont verschwinden zu sehen. Nach einer anstrengenden Biketour hinter dem Camper versteckt eine alles andere als warme Dusche zu nehmen. Es gibt kaum ein intensiveres Gefühl als in einer Blumenwiese zu sitzen und voller Achtsamkeit den Klängen der Natur zu lauschen (bis zum ersten Nieser!).

 

Stelle Dir vor am Morgen im Stau einer geschäftigen Metropole zu stehen, während es um Dich herum schreit und hupt und hektisch durch die Gegend springt. Und dann stelle Dir vor am Abend einsam an einem Bergpass von Stille umgeben die Sonne beim Einschlagen zu beobachten.

 

Weisst Du eigentlich noch wie man Feuer macht?

Warum das Camper Imperium

Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

A. Freiherr von Knigge.

Und das gilt auch für uns und das Camper Imperium. Wir lieben die Freiheit auf einem Roadtrip, die Gemütlichkeit des Zuhauses auf Rädern und das Abenteuer beim Vanlife. Und vor allem wissen wir, worauf es ankommt.

Das imperiale Camper-Konzept basiert auf unserer Dreifaltigkeit des Vanlife:

 

 Individueller Umbau von Campern in der MANUFAKTUR – made in Switzerland 

 VERMIETUNG von Cozy Camper – für Abenteuer nah und fern gemacht 

 VANLIFE zum Nur noch Losfahren – vom norwegischen Fjord bis zum Mont Blanc 

 

Wir möchten beim Camper Imperium jedoch nicht nur Autos vermieten oder verkaufen. Einen Camper gibt es nicht zwei Mal und wer in seinem Zelt am Campingplatz schon mal knietief im Wasser versunken ist, der wird die schier unbegrenzten Möglichkeiten im minimalistischem Luxus eines Cozy Campers zu schätzen wissen.

Das Team freut sich auf euch

Camperimperium_Team